1916

  • 1916: Zwar strahlte bereits früher ein Sender in Belgien offizielle Rundfunkprogramme aus, und auch ein Sender auf dem Eiffelturm übertrug schon 1914 Musik, doch populär wird das Radio erst durch eine eigenmächtige Handlung eines deutschen Funkoffiziers: Hans Bredow, später Gründer des deutschen Rundfunks, findet den rein dienstlichen Funkverkehr langweilig und strahlt auf eigene Faust an der Front Unterhaltungssendungen aus. Bei seinen Funkkollegen findet das sofort großen Anklang.
  • der für die Fa. Westinghouse arbeitende Ingenieur Dr. Frank Conrad (siehe Abbildung) errichtet in Pennsylvania (USA) eine Experimentalstation und wird mit dem Rufzeichen 8XK lizensiert. Westinghouse startet mit seiner Hilfe die Station 8ZZ, die dann 1920 als KDKA eine Rundfunk-Lizenz erhält und bis heute besteht (MW 1020 khz).