1929

  • 24. März – Radio Belgrad in Jugoslawien nimmt seinen Betrieb auf.
  • 9. Juni – Die Nordische Rundfunk AG (NORAG) sendet erstmals das Hamburger Hafenkonzert.
  • 1. Juli – Radio Schweden (Sveriges Radio) gründet die Hörspielredaktion Radioteatern, die unter der Leitung von Per Lindberg steht.
  • 27. Juli – Die Radiooper Der Ozeanflug von Bertolt Brecht über die erste Atlantikquerung per Flugzeug wird „radiophonisch“ uraufgeführt.
  • 26. August -- der Deutschlandsender Königs-Wusterhausen wird um einen Kurzwellen-Transmitter erweitert, dessen ausgestrahltes Programm sich als "deutscher Weltrundfunksender" identifiziert
  • 30. August -- Start der 6. Großen Deutschen Funkausstellung in Berlin
  • 29. Oktober – Radio Moskau nimmt seinen Auslandsbetrieb auf. Im Folgemonat wird eine Sendestation errichtet, die eine Leistung von 75 kW erreicht.
  • 6. Oktober – Der Hörfunkjournalist und Schauspieler Alfred Braun berichtet für den Hörfunk live von den Begräbnisfeierlichkeiten für Gustav Stresemann. Seine Reportage ist eine der bekanntesten der deutschen Hörfunkgeschichte,
  • 8. November – Das von der Funk-Stunde Berlin produzierte Hörspiel SOS … rao rao … Foyn des Autors Friedrich Wolf feiert seine Hörfunkpremiere. Das Hörspiel, das die authentische Rettungsaktion des in der Arktis in Not geratenen Luftschiffs Italia schildert, ist das älteste komplett überlieferte Hörspiel der deutschen Rundfunkgeschichte.
  • 31. Dezember -- die Zahl der deutschen Rundfunkhörer übersteigt nun 3 Millionen