1994

  • In Frankreich tritt die beschlossene Radioquote in Kraft. Das maßgeblich von Justizminister Jacques Toubon angeregte Gesetz sieht eine Quote von mindestens 40 Prozent französischer Interpreten im Radio vor.
  • 1. Januar – Der nationale Hörfunksender Deutschlandradio nimmt mit zwei Programmen seinen Betrieb auf. In dem Kulturprogramm DLR Berlin (heute Deutschlandradio Kultur) gehen die beiden ehemaligen Sender RIAS 1 (West-Berlin) und Deutschlandsender Kultur (Ost-Berlin) auf. Das Informationsprogramm kommt vom Deutschlandfunk aus Köln.
  • 4. April – Der NDR startet sein 5. Hörfunkprogramm unter dem Namen N-Joy.
  • 31. Juli – Radio Wolga, der Sender der russischen Streitkräfte in Deutschland stellt seinen Betrieb ein.